Technology Consulting

Wir leben in einer immer stärker technisierten Welt. Neue Technologien und Verfahren bestimmen unser alltägliches Leben. Dabei nimmt speziell die Komplexität in den Fertigungsabläufen zu, das Zusammenwirken unterschiedlichster Prozesse und Verfahren sowie die Auswirkung einer globalen Fertigung und Kostendruck prägen den Produktentstehungsprozess.

Technology Consulting am Beispiel „holistischer Fahrzeugleichtbau“
Abbildung 1: Technology Consulting am Beispiel „holistischer Fahrzeugleichtbau“ (Zitat: …): Nur die ganzheitliche Kenntnis der Abläufe im Produktentstehungsprozess ermöglicht die erfolgreiche, qualitätsgesicherte Serieneinführung neuer Verfahren und Technologien. Hier setzt das Technology Consulting der GWP ein mit übergreifendem Fachwissen, langjähriger Branchenerfahrung und Methodenkompetenz.

Die raschen Veränderungen der menschlichen Kommunikation durch die Revolutionierung der elektronischen Medien erfordert zukünftig ein grundsätzliches Umdenken in der Organisation und Umsetzung des Entwicklungs- und Produktentstehungsprozesses. Auf Basis von historisch, physikalisch und soziologisch belegter Erfolgskonzepten wird eine neue Vorgehensweise für den Umgang mit Innovationen und die qualitätsgesicherte Serienumsetzung neuer Technologien erforderlich. Mit den neuen innovativen Produkten, Prozessen sowie Werkstoffsystemen ergeben sich jedoch auch neue potentielle Gefahren in der Herstellung und Anwendung. Denn während bisher die Produkte mit Experimenten und Simulationen abgesichert und optimiert wurden, wird dies zukünftig in virtuellen Systemen und „Augmented Reality“ erfolgen. Gerade wegen der dabei generierten enormen Datenmengen, erfährt die Beratung in ganzheitlichen, technologischen Fragen der Werkstoffanwendung, Oberflächen-/Korrosionsschutz und Fügetechnologie im Zusammenspiele der Bauteile im Fahrzeug eine zunehmende Bedeutung. Darüber hinaus können bis heute gewisse werkstoff-physikalische Eigenschaften nicht oder nur unzureichend simuliert werden: z.B. Materialveränderungen beim thermischen Fügen, Oberflächeneigenschaften/Alterung, Korrosionsverhalten, Tribologie, Geräuschbildung wie Quietschen/Knarzen, Geruchsbildung …)

Hier muss die Prävention bzw. Schadensverhütung mit dem notwendigen Erfahrungs-/Fachwissen und Management-Methoden-Know-How erstes Gebot sein, um kostspielige Rückruf- und Feldaktionen zu vermeiden.  

Die GWP als materialwissenschaftlicher Komplettanbieter bei innovativen Werkstoffanwendungen mit dem Technology Consulting liefert Ihnen das nötige Wissen dazu (s. Abb. 2).

Was ist Technology Consulting?

Technology Consulting PDCA
Abbildung 2: Technology Consulting als Beratungsansatz: Ergänzung des PDCA Kreises (Zitat: Masin/Demming…) durch „Analyze“.

Über 40 Jahre Erfahrung in der Schadensanalyse, >30 Jahre erfolgreiches Technology Consulting in zahlreichen erfolgreichen Kundenprojekten bei Herstellern von Premium Fahrzeugen haben eine komplexe Diversifizierung erzeugt, die einen gravierenden Mehrwert für unsere Kunden liefert: Von der

  •  Experten-Beratung über den Werkstoffeinsatz und Tests in  den Laboren im Entwicklungsstadium,
  • Absicherung von Produktions- und Serienanläufen weltweit bis hin zur
  • individualisierten Mitarbeiter-schulung bei der Einführung von QM-Systemen/ Auditvorbereitung,
  • Unterstützung von Lieferanten (Supplier Management) bei der Feldbeobachtung/ Management von Reklamationen/ Rückrufaktionen

deckt unser Dienstleistungsportfolio alle Phasen im Produktlebenszyklus ab: Das nennen wir „Technology Consulting“

Wir besitzen die Kompetenzen mit ihren Mitarbeitern zusammen all Ihre Fragen und Probleme entlang des gesamten Produktentstehungsprozesses (s. Abb. 3) gemeinsam zu beantworten und mit Ihnen zusammen eine optimale Lösung mit den von uns vorgeschlagenen Methoden zu finden.

TC als Dritte Dimension
Abbildung 3: Technology Consulting entlang des Produktentstehungsprozesses: Am Beispiele eines „Full Model Changes“ zeigt sich die Bedeutung des Technology Consultings als „3. Dimension“ in der vertikalen Vermittlung von Wissen und Ergebnissen z.B. in der Projektmanagementunterstützung zwischen OEM und den Zulieferanten.

Die Transformation der klassischen Kunden-Lieferanten-Beziehung hin zu einer aktiveren Rolle des Lieferanten als eigenverantwortlicher Teil einer Aufbauorganisation für ein hochkomplexes Konsumgut zeigt sich in der jüngsten Vergangenheit anhand von vielfältigen (Problem-)Beispielen (Takata, Bosch, Dieselgate, Tesla,  …).

Nur mit einer entsprechenden Ausrichtung des Unternehmens und Change Management können die zukünftigen Ziele an der Verbindungsstelle von „Technologie, Kernkompetenzen des Unternehmens, Strategische Ausrichtung, Mitarbeiter/soziale Struktur und Standort Gegebenheiten“ erreicht werden.

Die GWP mit dem Bereich Technology Consulting unterstützt sie mit zertifizierten Trainern und Coaches sowie Fachexperten in allen technologischen Fragen zur Erreichung ihre Ziele.
Darüber hinaus steht unseren Kunden in der technologischen Beratung, Diskussion von Problemstellungen, Entwicklung sowie Umsetzung von raschen Lösungsansätzen der Zugang zu unserem breitgefächerten Expertennetzwerk und Partnerunternehmen zur Verfügung (s. Abb. 4).

Technology Consulting Ad On Nutzen
Abbildung. 4: „Ad-On-Nutzen“ durch Vernetzung auf unterschiedlichsten Ebenen durch GWP Consulting als kompetenten Partner bei Neu-/Weiterentwicklung und Unterstützung zur Lösung technologischer Fragen und Optimierung von Produktionsprozessen.